Der ist doch schizophren!

Alles begann damit, dass ich bei einer Nachmittagssendung in der ARD hängenblieb. "Sturm der Liebe". Eine eher berechenbare Geschichte bis ein echter Aufreger kam. Ein Charakter "Helen" gerade aus der Psychartrie entlassen, in die sie kam , weil sie verzweifelt versuchte den Mann den sie liebt und ihre Erzrivalin auseinander zu bringen. Die Diagnose lautete Psychose auch besser unter dem Begriff Schizophrenie bekannt. Es ging aber weiter. Ihre Rivalin war inzwischen Schwanger. Helen entführte sie und sperrte sie im Keller einer Burg ein. Ihr Plan. Sie bekommt das Kind, welches sie für ihr eigenes hält und die Mutter wird umgebracht. Natürlich gab es ein Happyend.

Und was soll das Ganze jetzt?

Ich sah schon Hausfrauen mit zu viel Zeit ihrem Mann berichten wie gefährlich Schizophrene sind. Man höre das ja auch immer wieder in der Presse. Geisteskranke die Stimmen hören und darauf hin Leute abschlachten. Gespaltene Persönlichkeiten. Unberechenbar.

Man könnte ja der Presse jetzt daraus einen Strick drehen. Sicherlich gibt es Schizophrene die gegenüber anderen gewalttätig werden. Allerdings vergisst man dabei die Mehrheit der 800 000 Erkrankten in diesem Land die ein ganz anderes Leben leben.

Schizophrenie hat auch nicht per se mit einer verkorsten Kindheit zu tun. Sie ist vielmehr ein Organschaden. Genauer gesagt eine Stoffwechselerkrankung des Gehirns, deren Auswirkungen wie Stimmen hören für Außenstehende beängstigend ist. Übrigens auch für die Betroffenen selbst, denn meistens kommt man um die Psychiartrie nicht herum. Wer jetzt aber an Gummizellen und Stromschocks denkt, lebt in der Vergangenheit. Dank der Wissenschaft gebt es heute genug Medikamente die Schizophrenen ein fast normales Leben  ermöglichen. Doch das steht am Ende einer Reise die meistens Station bei Angst, Verzweiflung, Scham und Selbstmordgedanken macht. Wer jetz glaubt das könnte ihm nicht passieren sei gewarnt. Jeder ist  psychosefähig. Und stellen sie sich mal vor. Jemand liest ihre Gedanken , kennt die kleinen Geheimnisse, die wir nicht freiwillig preisgeben würden und sie müssen mit diesen Stimmen sogar auf die Toilette. Auf der einen Seite steht das Irreale und auf der anderen Seite das Reale, denn man hört es ja schließlich.

Schizophrene sind nicht gefährlicher als andere Menschen. Sie verdienen keine Stigmatisierung, sondern Verständnis. Und denkt dran, es kann theoretisch jeden treffen. 

11.3.07 12:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de